Technische Universität München (TUM)

Der Lehrstuhl für Verkehrstechnik der Technischen Universität München (Leitung Univ.-Prof. Dr.-Ing. Fritz Busch) beschäftigt sich seit 2003 mit vielfältigen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in den Bereichen Planung und Steuerung von integrierten und bedarfsorientierten Personenverkehrssystemen, Detektion, Datenanalyse und Qualität des Verkehrsablaufs, Verkehrsmanagement und Verkehrssteuerung inner- und außerorts, Fahrzeug-X-Kommunikation und automatisiertes Fahren sowie Systemarchitekturen für Intelligente Verkehrssysteme (IVS). Ferner sind Professor Busch und WissenschaftlerInnen des Lehrstuhls an zahlreichen Gremien involviert: FGSV, BASt, PIARC.

Für das Vorhaben relevante Kompetenzen und Referenzen

Für das Vorhaben relevante Referenz-Forschungsprojekte des Lehrstuhls sind:

Flexible Bedienungsformen für den ÖPNV des Ländlichen Raums:
  • Mob² – Integration von MIV in den ÖPNV des ländlichen Raums durch multimodale Angebote
  • OSIRIS – Optimierung des Schülerverkehrs in einem integrierten Regionalbuskonzept in ländlichen Strukturen
  • MogLi – Integration von Schülern mit geistiger Behinderung in den ländlichen ÖPNV
  • QuaSiNa – Verfahren der Qualitätssicherung im nachfragegesteuerten ÖPNV
Fahrzeug-X-Kommunikation und automatisiertes Fahren:
  • simTD – Sichere Intelligente Mobilität – Testfeld Deutschland
  • UR:BAN – Urbaner Raum: Benutzergerechte Assistenzsysteme und Netzmanagement
  • Auswirkungen des teil- und hochautomatisierten Fahrens auf die Kapazität der Fernstraßeninfrastruktur
  • Datenplattformen für Verkehrsanwendungen
  • TUM Living Lab Connected Mobility